Vietnam erreicht Vereinbarung zur gegenseitigen Anerkennung des Impfpasses mit 17 Ländern

Chia sẻ
(VOVWORLD) - Bis 17. März hat Vietnam die Vereinbarung zur gegenseitigen Anerkennung des Impfpasses mit 17 Ländern erreicht. 

Dies sagte die Sprecherin des Außenministeriums Le Thi Thu Hang am Montag. Darunter sind die USA, Großbritannien und Nordirland, Japan, Australien, Belarus, Indien, Kambodscha, Philippinen, Palästina, Ägypten, Südkorea und die Türkei. Die Einreisenden mit Impfpass aus diesen Ländern nach Vietnam und die Vietnamesen in diese Länder werden medizinische Regeln wie heimische Geimpfte erhalten. Diese Anerkennung besteht aus der konsularischen Legalisation in den heimischen Ländern. Außerdem hat Vietnam bislang vorläufig Impfzertifikate von 79 Ländern und Regionen anerkannt.