Russlands Präsident stellt Bedingungen für die Beilegung des Ukraine-Konfliktes

Chia sẻ
(VOVWORLD) - Die Situation um die Ukraine kann gelöst werden, wenn demokratische Länder die Entscheidung der Bewohner der Halbinsel Krim anerkennen, sich Russland anzuschließen. 
Russlands Präsident stellt Bedingungen für die Beilegung des Ukraine-Konfliktes - ảnh 1Russlands Präsident Wladimir Putin. (Foto: Reuters)

Gleichzeitig weigert sich die Ukraine, dem Nordatlantischen Militärbündnis eine Absage zu erteilen. Das sagte der russische Präsident, Wladimir Putin in einer Rede am Dienstag. Der russische Staatschef forderte den Westen auf, die Lieferung moderner Waffen an die derzeitige Regierung in Kiew zu unterlassen. Seiner Meinung nach ist ein gewisses Maß an Entmilitarisierung der Ukraine wichtig und Moskau kann nicht zulassen, dass Kiew zum nuklearen Status quo zurückkehrt, wie die ukrainische Regierung behauptet. Moskau werde Donezk und Luhansk “angemessene Unterstützung, einschließlich militärischer Unterstützung” leisten. Eine solche Bestimmung sei in den Abkommen enthalten, die mit diesen Republiken unterzeichnet wurden, und vom russischen Parlament ratifiziert worden sind, erklärte Putin. Gleichzeitig billigte der russische Föderationsrat den Vorschlag des russischen Staatschefs den Einsatz von Truppen im Ausland. Moskaus nächste Aktionen würden von “konkreten Situationen, die sich vor Ort entwickeln” abhängen, sagte Wladimir Putin.