Russlands Präsident kündigt die Eröffnung einer speziellen Militäroperation

Chia sẻ
(VOVWORLD) - Der russische Präsident, Wladimir Putin, hat am Donnerstagvormittag (vietnamesischer Zeit) den Einsatz einer Sonderoperation zum Schutz der Menschen in der selbsternannten Volksrepublik Donezk (DPR) und der Volksrepublik Luhansk (LPR) im Donbass in der Ostukraine angekündigt.
Russlands Präsident kündigt die Eröffnung einer speziellen Militäroperation - ảnh 1Der russische Präsident, Wladimir Putin. (Foto: MikhailI Klimentev/SPUTNIK/AFP)

Er rief die ukranischen Truppen in der Gegend auf, die Waffen niederzulegen. In einer überraschenden Fernsehansprache am Donnerstagvormittag bekräftigte Putin, dass diese Aktion im Einklang mit Artikel 5 im Teil 7 der UN-Charta, Sanktionen des russischen Föderationsrats und den vom Parlament ratifizierten Freundschafts- und Beistandsverträge mit der DPR und LPR stehe.

Wenige Stunden zuvor hatte das ukrainische Parlament eine Ausrufung des nationalen Notstands gebilligt, der ab dem 24. Februar für das gesamte Territorium der Ukraine gilt und 30 Tage andauert. Die Staats- und Regierungschefs der Gruppe der sieben führenden Industrieländer der Welt (G7) halten voraussichtlich am Donnerstag ein Online-Treffen ab, um die Ukraine-Frage dringend zu erörtern. Die Europäische Union (EU) ergriff inzwischen am Mittwoch Maßnahmen zum Einfrieren von Vermögenswerten und Einreiseverboten für hochrangige Persönlichkeiten des russischen Verteidigungsministeriums. Sie verhängte auch Sanktionen gegen die russische Wirtschaft, indem sie Moskau daran hindert, Staatsanleihen auszugeben oder Kapital aus Europäischen Finanzmärkten aufzunehmen. Ein Einfuhrverbot für Waren aus Donezk und Lugansk wurde auch erteilt.