Ägypten verurteilt fast einhundert Mursi-Anhänger zu Haftstrafen

Chia sẻ
(VOVworld) – Die ägyptischen Gerichte haben am Donnerstag erneut 99 Anhänger des gestützten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. 
Ägypten verurteilt fast einhundert Mursi-Anhänger zu Haftstrafen - ảnh 1
Der Anführer der Muslimbruderschaft, Mohamed Badie, bei einem Verfahren in Kairo.
(Foto: THX/VNA)


 (VOVworld) – Die ägyptischen Gerichte haben am Donnerstag erneut 99 Anhänger des gestützten islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi zu langjährigen Haftstrafen verurteilt. Diese wurden Gewaltanstiftung und Ermordung vorgeworfen. Beim ersten Verfahren wurden 86 Angeklagte schuldig gesprochen, weil sie nach Auffassung des nationalen obersten Sicherheitsgerichtes Auseinandersetzungen mit Polizisten in der nordägyptischen Provinz Kafr el-Sheikh provoziert hatten. 73 davon wurden zu 15 Jahren Haft verurteilt. Gegen neun Angeklagte wurden zehnjährige Freiheitsstrafen verhängt. Sie müssten zudem eine Geldstrafe im Wert von umgerechnet 3000 US-Dollar bezahlen. Der Rest erhielt einjährige Bewährungsstrafen. Beim zweiten Verfahren hat ein Strafgericht in Kairo zwei Anführer der Muslimbruderschaft zu 25 Jahren Haft verurteilt. Ihnen wurden vorgeworfen, Gewalttätigkeiten angestiftet und die Autobahn zwischen Kairo und der Provinz Qalioubiya blockiert zu haben. Diese Auseinandersetzung ereignete sich im Juli 2013. Dabei waren zwei Menschen ums Leben gekommen. Weitere 35 wurden verletzt.