1. Sitzung der vietnamesisch-eurasischen Kommission über das Freihandelsabkommen

Chia sẻ
(VOVWORLD) - Die 1. Sitzung der vietnamesisch-eurasischen Kommission über die Umsetzung des Freihandelsabkommens zwischen Vietnam und der Eurasischen Wirtschaftsunion (VN-EAEU FTA) hat am Donnerstag in Moskau stattgefunden. 
1. Sitzung der vietnamesisch-eurasischen Kommission über das Freihandelsabkommen - ảnh 1 Das Textilunternehmen 10 nutzt Zollprivilegien dank des Freihandelsabkommens, um sich zu entwickeln. (Foto: Tran Viet/ VNA)

 Geleitet wurde die Sitzung von dem vietnamesischen Minister für Industrie und Handel Tran Tuan Anh und der Handelsministerin der Eurasischen Wirtschaftsunion, Veronika Nikishina. Beide Seiten freuten sich darüber, dass das in Kraft getretene Freihandelsabkommen das Wachstumstempo beim Im- und Export zwischen Vietnam und Ländern in der Zollunion gebracht habe. Die Teilnehmer bewerteten notwendige Maßnahmen. Es handelte sich vor allem darum, die Unternehmensgemeinschaft über Integrationsverpflichtungen der FTA-Mitglieder rechtzeitig und vollständig aufzuklären. Auch Maßnahmen jedes Mitgliedsstaats zur Unterstützung der Unternehmensgemeinschaft wurden dabei angesprochen.

Das FTA zwischen Vietnam und der Eurasischen Wirtschaftsunion ist seit 5. Oktober in Kraft.